Produktentwicklung sind die Prozesse, die erforderlich sind, um ein Produkt vom Konzept bis zur Marktreife zu bringen. Es sind viele Schritte erforderlich, um ein Produkt von den frühen Stadien des Produktentwicklungsprozesses, von der Produktideengenerierung und Marktforschung bis hin zu Forschung und Entwicklung, Herstellung und Vertrieb zu führen.

Was ist die Neuproduktentwicklung?

Von den Millionen Verbrauchern, die täglich Einkäufe tätigen, ist sich die überwiegende Mehrheit nicht bewusst, welchen schwierigen und langwierigen Prozess der Entwicklung neuer Produkte jedes einzelne Produkt durchlaufen musste, bevor sie diese Produkte platzieren konnten in ihren Einkaufswagen. Damit ein Unternehmen oder ein Unternehmer ein Produkt erfolgreich auf den Markt bringen kann, müssen mehrere Hürden überwunden und ein umfassendes Verständnis des Marktes, der Verbraucher und des Wettbewerbs vorhanden sein, um sicherzustellen, dass das Produkt eine echte Nachfrage befriedigen kann und bieten den Kunden Zufriedenheit und Qualität. 

crateproto product development

So erstellen Sie einen Produktentwicklungsplan

Ein Produktentwicklungsplan sollte den Weg vom Konzept bis zum Markt abdecken und so viele Interessengruppen wie möglich in den Prozess einbeziehen, um sicherzustellen, dass ihre Bedürfnisse und Bedenken berücksichtigt werden, und gleichzeitig mit dem Markt in Kontakt treten, um sicherzustellen, dass das Endprodukt einen Marktwert hat.

Die Entwicklungsstufen eines Produktteams lassen sich in folgende Bereiche unterteilen:

1. Identifizieren Sie den Marktbedarf

Der erste Schritt bei der Erstellung eines Produkts besteht darin, festzustellen, ob es auf dem Markt benötigt wird. Indem Sie mit Kunden sprechen und andere Forschungsaktivitäten wie Testmarketing und Umfragen übernehmen, sollten Sie in der Lage sein, zu erkennen, ob Interesse an Ihrem Produkt und den damit verbundenen Problemen besteht.

2. Quantifizieren Sie die Chance

Nur weil ein Problem zu lösen ist oder ein Hinweis auf Marktinteresse besteht, muss nicht unbedingt ein Produkt geschaffen werden. Nicht jedes Problem braucht eine produktbasierte Lösung und auch die Bereitschaft eines Kunden, den geforderten Preis für die Lösung zu zahlen, sollte vorhanden sein.

3. Konzipieren Sie das Produkt

Ihr Team kann jetzt beginnen, kreative Ideen zu sammeln und Ideen zu sammeln, um Lösungen zu entwickeln, die das Problem lösen und die Marktanforderungen erfüllen. Dies kann zur Entwicklung mehrerer potenzieller Lösungen führen, die bewertet werden müssen.

4. Validieren Sie die Lösung

Das Design und die Erstellung von Prototypen können kostspielig sein, daher lohnt es sich, sich Zeit zu nehmen, um Ihre Konzepte zu bewerten und zu validieren. Diese Bewertung kann auf konzeptioneller Ebene durchgeführt werden, um diejenigen Designs auszusortieren, die es nicht wert sind, weiter verfolgt zu werden.

5. Erstellen Sie eine Produkt-Roadmap

Nachdem die vorgeschlagenen Konzepte geklärt sind, ist es an der Zeit, dass das Produktmanagement-Team eine Roadmap für Ihr Produkt erstellt. Dadurch wird identifiziert, welche Themen und Ziele zuerst entwickelt werden müssen, um die wichtigsten Teile Ihrer Herausforderung zu lösen. Dieser Schritt soll zu einer frühen Produktversion führen, die von Marktsegmenten getestet und untersucht werden kann. Weitere Informationen zu Produkt-Roadmaps finden Sie weiter unten.

6. Entwickeln Sie ein Minimum Viable Product (MVP)

Das Befolgen Ihrer Produkt-Roadmap sollte zur Erstellung eines Produkts führen, das über genügend Funktionalität verfügt, um von Ihrem Kundenstamm verwendet zu werden. Es ist vielleicht nicht das fertige Produkt, sollte aber ausreichen, um den Markt zu testen und erste Rückmeldungen zu erhalten.

7. MVP freigeben, um Benutzer zu testen

Der MVP sollte in Teilen des Marktes veröffentlicht werden, um das Interesse zu testen, Feedback zu erhalten und Ihnen zu ermöglichen, Marketingbotschaften, Kanäle und Pläne für Vertriebsteams festzulegen. Dies kann über das Produkt selbst hinausgehen und auch Verpackungsdesignideen und Preisgestaltung umfassen. Diese wichtige Phase bietet eine Feedbackschleife zwischen Ihnen und Ihrem Kundenstamm, um Ideen, Beschwerden und Vorschläge zur Verbesserung Ihres Endprodukts bereitzustellen.

8. Laufende Bewertung und Entwicklung

Mit dem Feedback aus dem MVP-Release können Sie nun mit der Arbeit an Verbesserungen und Änderungen an Ihrem Produkt beginnen. Indem Sie dem Feedback Ihrer Kunden folgen, können Sie sicherstellen, dass Ihr Design mit ihren Bedürfnissen übereinstimmt. Dies erfordert eine strategische Zielsetzung und kann mehrere Iterationen erfordern, bevor Sie ein fertiges Produkt erreichen, das marktreif ist. Dieser Schritt kann in die Produkt-Roadmap zurückfließen und dann dazu führen, dass die nachfolgenden Schritte mehrmals wiederholt werden. Auch wenn ein fertiges Produkt erreicht ist, kann diese Phase fortgesetzt werden, um Ihr Produkt für spätere Anpassungen oder Verbesserungen weiter zu optimieren.

GEMEINSAME ANWENDUNGEN
Wir haben mehrere Fähigkeiten innerhalb unserer Dienstleistungen und Prozesse, die auf die Produktentwicklung Prototyp Branchen. 

CreateProto Consumer Electronics